Triggerpunkt-Therapie – dem Schmerz auf der Spur

Triggerpunkte sind die Ursachen vieler Schmerzzustände am Stütz-und Bewegungsapparat. Es handelt sich hierbei um stark schmerzhafte und deutlich tastbare Punkte im Gewebe eines Muskelstranges, deren Schmerz sich entweder lokal oder in andere Körperregionen ausstrahlend, darstellt. Schmerzort und Schmerzursache liegen dabei häufig weit auseinander.
Ursächlich entstehen die Triggerpunkte durch Überlastung wie nach Sport und  Unfällen, oder  durch Fehlhaltungen im Alltag wie falsches Sitzen, Stehen und falsche Kopfhaltung während des Schlafes. Auch Fehlstellungen wie z. B. ein Beckenschiefstand mit einer Beinlängendifferenz oder Bandscheibenerkrankungen, Gelenkarthrosen und Operationen können diese Schmerzsymptomatik verursachen.

Die Triggerpunkt-Behandlung

Die Triggerpunkt-Behandlung umfasst eine manuelle Untersuchung des Bewegungsapparates, bei der schmerzhafte Areale und verhärtetes, muskuläres Gewebe ertastet wird. Diese schmerzhaften Bereiche behandle ich in meiner Naturheilpraxis Kladow:

mit einer Triggerpunkt-Massage,
mit der Pneumatischen Pulsations-Therapie,
mit Neural-Therapie (bei der mit einer sehr feinen Nadel ein Schmerzmittel in den entsprechenden Bereich injiziert wird)

Eine Lösung der Schmerzen stellt sich häufig schon nach der ersten Behandlung ein.

Die Anwendungsgebiete der Triggerpunkt-Therapie

  • Schmerzen Im Bewegungsapparat (Rückenschmerzen, Schulterschmerzen, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Nervenschmerzen)
  • Hexenschuss