Pneumatische Pulsations-Therapie

Intensivbehandlung für das Gewebe
Bei der pneumatischen Pulsations-Therapie wird mit leichtem Druck über unterschiedlich große Saugglocken das Gewebe angesaugt und sofort wieder entspannt – 200 mal pro Minute. Es ist ähnlich einer Massage, aber in seiner Wirkung deutlich intensiver, da es auch tiefere Gewebsschichten erreicht. Während der Behandlung wird die Bewegung der Gewebeflüssigkeit angeregt sowie die im Gewebe angesammelten Stoffwechselablagerungen gelöst und ausgeleitet. Es kommt zu einer deutlichen Entlastung des Organismus, wodurch eine zügige Verbesserung der Beschwerden zu spüren ist.

Einsatzgebiete der Pulsations-Therapie

  • Kopf- und Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • muskuläre Beschwerden
  • Arthrose (auch bei Beschwerden an Händen und Füßen)
  • Lymphabflussstörungen, geschwollene Beine und Füße
  • Lymphdrainage
  • Bindegewebsmassage
  •  kosmetische Behandlungen im Sinne der Naturheilkunde: kosmetische Gesichtsbehandlung, Cellulite, Narben