Infusions-Therapie – Futter für die Zellen

Vitamin C-Hochdosis
Die Vitamin C-Hochdosis-Therapie ist eine Behandlung mit sehr hohen Mengen an Vitamin C, mindestens 7,5 Gramm pro Infusion. Die Aufnahme einer solch hohen Menge ist über den Magen-Darm-Trakt nicht möglich, weshalb diese Therapie über eine Infusion erfolgt.

Unser Körper kann das Vitamin C nicht selber herstellen, weshalb es in ausreichender Menge über die Nahrung zugeführt werden muss. Allerdings erreicht man mit einer gesunden und vitaminreichen Ernährung oft nicht die hohen Mengen, die der Körper bei unterschiedlichsten Belastungen oder Störungen benötigt bzw. bei denen ein deutlich erhöhter Bedarf an Vitamin C besteht.

Ein Bedarf an Vitamin C besteht wie z. B. bei

  • physischen und psychischen Überlastungszuständen
  • chronisch entzündlichen Erkrankungen
  • Tumorerkrankungen
  • einer Immunschwäche
  • Rauchern
  • Störungen im Magen-Darm-Trakt
  • allergischen Krankheitsbildern
Außerdem ist Vitamin C an vielen Stoffwechselvorgängen in unserem Körper beteiligt wie z. B. im Hormon- und Nervensystem, bei der Regulierung des Fettstoffwechsels, bei der Beschleunigung der Wundheilung – um nur einen kleinen Teil zu benennen. Darüber hinaus ist Vitamin C einer der wichtigsten Radikalfänger im menschlichen Körper und spielt eine entscheidende Rolle bei entzündlichen Erkrankungen und Strahlenbelastungen.
Elektrolyt-Infusion
zum Ausgleich von Mangelzuständen im Mineralstoffhaushalt
Infusion mit B-Vitaminen
zum Ausgleich von Mangelzuständen bei den B-Vitaminen, z. B. bei Diabetikern unter Metformin-Therapie
Baseninfusion
zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushaltes